Elektromobilität im Renaissanceschloss

19.06.2015

Der Gutshof von Schloss Riede im unweit von Kassel gelegenen südlichen Habichtswald bot einen interessanten und seltenen Rahmen. In dem historischen Anwesen verbindet die Plug'n Charge GmbH Tradition und Moderne: hinter den dicken Mauern des 1563 erbauten und ab 2009 restaurierten Renaissanceschlosses entwickelt das Unternehmen Produkte für den Aufbau von E-Ladeinfrastrukturen in Unternehmen und dem öffentlichen Raum.

Zu der Veranstaltung von deENet, MoWiN.net und dem Regionalmanagement Nordhessen, waren Vertreter vor allem nordhessicher Industrie- und Versorgungsunternehmen angereist. Diejeningen, die mit einem Elektrofahrzeug vor Ort waren folgten der Aufforderung des Gastgebers gern und man erkannte: Plug´n charge ist auf Schloss Riede Programm!

Während im Innenhof die Fahrzeuge aus deutscher und kalifornischer Produktion für die Rückfahrt aufgeladen wurden referierte der Experte für nachhaltige Mobilität im Ländlichen Raum, Christian Klaiber, über den »Aufbau von Ladeinfrastrukturen in regionalen Zusammenhängen«. Der Leiter der Initiative Zukunftsmobilität verstand es, konzeptionelles Vorgehen mit technologischen Aspekten und konkreten Praxisanforderungen zu verbinden und dies durch viele Projekt- und Praxisbeispiele zu hinterlegen. Mit dem gut besuchten Netzwerktreffen und dem ansprechenden Vortrag wurde Elektromobilität im ungewöhnlichen Ambiente der ehemaligen Scheune von Schloss Riede für alle Teilnehmer greifbar. „Ich habe noch nie eine so kompetente und praxisgerechte Vorstellung zum Thema E-Ladeinfrastruktur gehört“, so einer der Teilnehmer beim anschließenden get together unter dem großen Vordach der ehemaligen Scheune. 

© 2017 Initiative Zukunftsmobilität | Hohnerareal Bau V | Hohnerstraße 4/1 | 78647 Trossingen                         IMPRESSUM

empty