Stellen Sie jetzt Ihren Fuhrpark auf Elektroantriebe um!



Logo-Selbsthilfegruppe.jpg

Sie nutzen in Ihrem

  • Handwerksbetrieb
  • Bauhof
  • Unternehmen
  • Hotel
  • der einer anderen Organisation 

Transporter und Lieferwagen der Sprinterklasse und überlegen, diese durch Fahrzeuge mit Elektroantrieb zu ersetzen?


Dann geht es Ihnen wie vielen Ihrer Kollegen, die Eleltrofahrzeuge einsetzen würden, wenn es denn ein Angebot der Hersteller gäbe. Um dies zu ändern schließen sich Handwerker und andere Interessenten jetzt zur »E-Transporter Selbsthilfegruppe« zusammen.

Die  Elektromobilitätsberater der Initiative Zukunftsmobilität kennen das Problem und unterstützen deshalb Betriebe und Kommunen, die sich der Selbsthilfegruppe anschließen wollen. Unsere Experten verfügen über einzigartige Projekterfahrung beim Einsatz von Elektromobilität in der Sprinterklasse und stellen Ihnen dieses Know-how gerne zur Verfügung.

Vielleicht sind Sie aber auch noch unsicher, ob Ihr Einsatzbereich für Elektrofahrzeuge geeignet ist? Dann führen wir gerne zuänchst eine Fuhrparkanalyse in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation durch und zeigen Ihnen wirtschaftliche und technische Randbedingungen für die Umstellung Ihrer Fahrzeuge auf Elektroantriebe auf.

 



Worum geht es?

Wohin wenden Sie sich, wenn Sie Ihren Fuhrpark auf E-Antriebe umrüsten wollen?

Was, wenn sowohl Stuttgart als auch verschiedene Mittelzentren wegen der Emissions- und Feinstaubproblematik Fahrverbote für Dieselfahrzeuge verhängen?

Wer liefert, wenn Handwerker, Bauhöfe und Unternehmen Fahrzeuge mit elektrischen Antrieben benötigen?



Sie wollen
handeln!

Sie wollen nicht warten bis Sie zum handeln gezwungen werden sondern sich aktiv um die Anschaffung von Transportern mit Elektroantrieben kümmern? Sie haben die Ersatzbeschaffungen der nächsten 1-2 Jahre bereits im Blick, wollen den Einsatz von Elektrofahrzeugen prüfen, aber niemand liefert Ihnen die benötigten Fahrzeuge und die Umrüstung vorhandener Fahrzeuge ist einfach zu teuer?

Dann schließen Sie sich doch der » E-Transporter Selbsthilfegruppe, powered by Ihr Bäcker Schüren« an. Der bundesweit für sein Energiekonzept und seine Vorreiterrolle im Bereich der Elektromobilität bekannte Bäcker hat die Selbsthilfegruppe gegründet.



Wie machen
Sie mit?

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  1. Einfacher geht´s nicht: Sie lassen sich von den Experten der Initiative Zukunftsmobiliät beraten, die Ihren Betrieb im Konfigurations- und Beschaffungsprozess kompetent unterstützen und in der »E-Transporter Selbsthilfegruppe« vertreten.
  2. Sie machen es selbst: Dann schließen Sie sich direkt der »E-Transporter Selbsthilfegruppe« an und stimmen alle Schritte, Informationen und Abläufe direkt mit den Initiatoren ab.


Was können wir
für Sie tun?

Wir unterstützen die »E-Transporter Selbsthilfegruppe«. Schließlich wissen wir wovon wir reden und haben exklusive Erfahrung aus realen Projekten, in denen wir Nutzfahrzeuge dieser Fahrzeugklasse beschafft haben.

Unsere Experten unterstützen Sie, indem wir

  • Ihre Interessen und Anforderungen aufnehmen und bündeln und Sie in der »E-Transporter Selbsthilfegruppe« vertreten,
  • den Beschaffungsprozess für Sie begleiten und
  • Kommunen und Betriebe bei der Beantragung von Fördergeldern unterstützen.

 



Welche Fahrzeuge
können Sie noch als
E-Fahrzeuge betreiben?

Sie denken über eine generelle Umstellung Ihres Fuhrparks auf elektrische Antriebe nach?

Wenn Sie einen kleinen oder größeren Fuhrpark betreiben, der Nutzfahrzeuge und / oder Pkw umfasst und wollen wissen, welche Fahrzeuge Sie elektrisch betreiben könnten? Dann sprechen Sie uns gerne ebenfalls an. Unsere Experten führen gerne eine Flottenanalyse durch und zeigen Ihnen anhand von Wirtschaftlichkeitskriterien auf, wie Sie Ihren Fuhrpark auf elektrische Antriebe umstellen.



Jetzt sind Sie dran!

Sie möchten, dass wir Sie für Ihren Handwerksbetrieb, Ihr Unternehmen, Ihre Kommunen, Ihr Hotel oder in einer anderen Organisation unterstützen? Dann sprechen Sie uns bitte an.

Dafür reicht eine einfache E-Mail unter wKXttLKhrrOwr7K0pbKAurWrta6mtLOtr6KprKm0oaW07qSl@nospam. Wir nehmen dann unverzüglich Kontakt mit Ihnen auf.



Welche Erfahrungen
bringen wir mit?

In den letzten zwei Jahren haben unsere Experten mit dem E-Bus Baiersbronn und der Elektrifizierung der Citybus-Linie in Bad Säckingen die ersten elektrisch angetriebenen Buslinien im Ländlichen Raum installiert. Dabei haben wir am eigenen Leib verspürt wie schwierig es ist, elektrische Fahrzzeuge in dieser Fahrzeugklasse zu beschaffen. Es gab kein Angebot und die Bus-Hersteller haben abegwunken. Also haben wir in einem Second-Life-Concept die Umrüstung von Gebrauchtfahrzeugen organisiert und dank des hohen finanziellen Einsatzes unserer Auftraggeber und jeweils einer Fahrzeug-Einzelförderung, die die Busunternehmer mit unserer Unterstützung erlangt haben, konnten beide Fahrzeuge ihren Dienst aufnehmen.

Entgegen der Prognosen aus der »e-mobilen Fachwelt« der Forschungsinstitute und Fahrzeughersteller sind die Fahrzeuge täglich erfolgreich im Schwarzwald im Einsatz - im Sommer, aber auch bei Kälte und Schnee. Auf ihren Touren überwinden die Fahrzeuge mit 5 bzw. 5,5 to Gewicht in vollbesetztem Zustand Steigungen von bis zu 18%!

Wir haben damit den Nachweis erbracht, dass Elektromobilität auch in kleinen Nutzfahrzeugen im Alltag funktioniert und stellen Ihnen unser Know-how gerne zur Verfügung.

© 2017 Initiative Zukunftsmobilität | Hohnerareal Bau V | Hohnerstraße 4/1 | 78647 Trossingen                         IMPRESSUM

empty